Service Hotline +49 721 95082-44

  • Home
  • Presse
  • KASRO Ikarus Hausanschlussanlage breitet erfolgreich seine Flügel in Prag aus

KASRO Ikarus Hausanschlussanlage breitet erfolgreich seine Flügel in Prag aus

Die Sanierung von Hausanschlüssen stellt für Kanalsanierungsfirmen immer wieder eine große Herausforderung dar. Meist liegen die Zugänge zu den zu sanierenden Abwasserleitungen in schwer zugänglichen Bereichen, wie beispielsweise in Kellerräumen. Eine solche Baustelle rief am 20.12.2017 die ProKASRO Mechatronik GmbH zusammen mit ihrem Vertriebspartner Ibos EU a.s. aus Tschechien in Prag auf den Plan.

In der University of Chemistry and Technology musste ein DN 200 Abflussrohr mit einer Länge von rund 15 Metern saniert werden. Während eines Spülvorgangs des Kanals wurde eine RoUniversity of Chemistry and Technology Prag kleinUniversity of Chemistry and Technology Praghrwand durch die Spülerdüse beschädigt. Das entstandene Loch konnte nicht mittels einer neuen Verrohrung beseitigt werden, da der Kanal tief im Keller der Universität lag. Mithilfe der neuen KASRO UV-Hausanschlussanlage "Ikarus" und eines Brawo 3D Liners DN 150 – 200 sollte der Schaden behoben werden. Diese neu entwickelte bogengängige Lichterkette war bestens für die beiden 90° Bögen des Rohres gerüstet. An einem dieser Bögen entstand auch das Loch durch die Spülerdüse.

Inspektion durch Schiebekamera REVI 260 kleinInspektion durch Schiebekamera REVI 260

Nach der Spülung des Rohres wurde der Kanal vorerst mit der IBOS Schiebekamera REVI 260 mit ReBoss Steuerung inspiziert, um etwaige weitere Schäden zu lokalisieren.

Daraufhin wurde der Liner von den Operateuren direkt im Sanierfahrzeug mit Harz getränkt, vorbereitet und im Anschluss daran aufgetrommelt und zur Baustelle gebracht.

Liner wird mit UV Harz getränktLiner wird mit UV Harz getränkt

Nach Positionierung des Stützschlauchs wurde der Liner mit einem Druck von 0,15 – 0,2 bar in das Kanalrohr inversiert, anschließend mit einem Druck von 0,45 bar aufgestellt und für die Aushärtung vorbereitet.

Schließlich erfolgte die Aushärtung des Liners. Mithilfe der UV-Kamera an der KASRO UV-Lichterkette „Ikarus“ konnte der Fortschritt der Aushärtung auf dem Bildschirm des Steuerkoffers verfolgt werden. Die Aushärtungsgeschwindigkeit betrug hier 30cm / min.

Die komplette Aktion mit Spülung, Vorinspektion, Einrichtung der Baustelle, Aushärtung des Liners, Öffnen der Stutzen und Abreise dauerte insgesamt 4 Stunden und konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Dieses Projekt stellt somit einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg der intensiven Aushärtung des Materials kleinAushärtung des MaterialsEntwicklungsarbeit hin zur Serienreife der neuen KASRO Hausanschlusstechnik. Letzte Anpassungen im Design und in der Produkthandhabung waren wichtig, um das Produkt optimal für den Gebrauch auf Baustellen jeglicher Art zu perfektionieren.

 KASRO Steuerkoffer IkarusKASRO Steuerkoffer IkarusEndergebnis des ausgehärteten Liners kleinEndergebnis des ausgehärteten Liners

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich, unter Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung, mit der Verwendung von Cookies einverstanden.